Christlicher Lebensberater

Allgemeine Informationen

Diese Ausbildung umfasst inclusive der Ausbildung zum Seelsorgerlichen Begleiter mindestens 520 Ausbildungsstunden. Sie wird mit einer Abschlussprüfung beendet.
Um die notwendigen Seminare für die Beraterausbildung anbieten zu können, hat Team.F eine enge Kooperation mit Nestli e.V. in Bechhofen (bei Ansbach).  www.nestli-seminare.de

Inhalte, Themen und Aufbau

Voraussetzung: Abschluss Studiengang "Seelsorgerlicher Begleiter" als Grundlagenstudium.

Pflichtseminare und Kurse (Kernstudium)

  • Kurs 5 der Seelsorgeschule: Bindung, Systemische Ansätze und weitere Vertiefungen
  • Grundlagenstudium „Theologie & Ethik zur Ehe“ (Fernkurs und Präsenzseminar)
  • Fachseminar Christliche Erziehung
  • Seminar: Hilfen zur Beratung von Menschen mit psychischen Problemen
  • Workshop: Der Mensch in seiner Ganzheitlichkeit
  • Workshops:  Traumaberatung I und II

  Praktische Ausbildung

Insgesamt müssen 150 Stunden (UE) für Praktika erbracht werden. Der Abschluss als seelsorgerlicher Begleiter enthält bereits 69 Stunden Praktika.

  •  Praktika in Praxiswoche und bei Seelsorge-Beratungstagen
  • Eigene Gespräche führen mit supervisorischer Begleitung

Zielgruppe - Für wen geeignet?

Dieser Studiengang wird von uns empfohlen… 

-      wenn Sie sich nach dem Abschluss als Seelsorgerlicher Begleiter fachlich weiter qualifizieren möchten.

-      wenn Sie eine eigene Beratungspraxis als berufliches Standbein anstreben.

Voraussetzungen

  • Abschluss der Ausbildung zum Seelsorgerlichen Begleiter (Grundlagenstudium)
  • Eignungsprüfung (je nach Vorbildung nach Kurs 3 der Seelsorgeschule)

Die Eignungsprüfung ist für diejenigen Studenten Pflicht, die keine akademische Ausbildung in einem sozialen Berufsfeld vorweisen können und keine Vorkenntnisse im Bereich Pädagogik / Beratung / Seelsorge haben.

Anhand des bisherigen Studienverlaufs, sowie von Fragebögen und einem Mentorgespräch wird überprüft und geklärt, inwieweit Sie sich im bisherigen Grundlagenstudium bewährt haben, und ob Sie den weiteren Anforderungen der Ausbildung gewachsen sind, um einen Abschluss als BeraterIn zu erreichen.

  1. Anmeldung zur Ausbildung zum Christlichen Lebensberater

Spätestens nach Kurs 3 bzw. nach bestandener Eignungsprüfung melden Sie sich mit dem entsprechenden Formular beim Akademiebüro für diese Ausbildung an.  Download unter  www.team-f-akademie.de   
Email: info@team-f-akademie.de;   Fon 02351-98 59 48 25

Nutzen und Ziel

Zu den Grundlagen der Gebetsseelsorge (Ausbildung zum seelsorgerlichen Begleiter) kommt beraterisches Wissen, wobei wir methodenübergreifend arbeiten. Inhalte der Tiefenpsychologie, der Verhaltens- und Gestalttherapie und der Logotherapie nach Frankl finden ebenso Anwendung wie systemisches Denken, und Aspekte der aktuellen Traumatherapie. Unser Ziel ist, Ihnen einen guten „Werkzeugkoffer“ zur Verfügung zu stellen, auf den sie je nach Gegenüber und Führung durch den Heiligen Geist zugreifen können.

Besonderen Wert legen wir auf die Förderung der Grundfähigkeiten eines Beraters wie Empathie, Fähigkeit zur Selbstreflexion, Authentizität, und dem Aufbau von Kompetenzen im Bereich Kommunikation und Wahrnehmungsfähigkeit.

Der Abschluss als Lebensberater qualifiziert Sie dazu, fachlich gute Beratung anzubieten, im gemeindlichen Kontext, in christlichen Einrichtungen oder sogar in einer eigenen Beratungspraxis.

Dauer und Kosten

Diese Ausbildung umfasst mindestens 520 Ausbildungsstunden (inclusive 155 Ausbildungsstunden zum Seelsorgerlicher Begleiter) und ist beim Dachverband für Beratung, ACC Deutschland (Association of Christian Counselors) akkreditiert.

Die halbjährlich stattfindenden fünf Kurse der Schule für Gebetsseelsorge sind in etwa 2 Jahren geschafft. Das anschließende Fernstudium, die Praktika, sowie die Pflicht- und Wahlseminare beanspruchen weitere 2,5 -3 Jahre. 

Kosten

425 € pro Kurs zzgl. Pensionskosten

excl. Ausbildung Seelsorgerlicher Begleiter 

Gesamtpreis ab 1700,00 € zzgl. Pensionskosten 

Termine

Die jeweils aktuellen Termine für alle Kurswochen und Seminare entnehmen Sie bitte der Team.F Homepage www.team-f.de (Seminare/Persönlichkeit und Seelsorge bzw. Seminare / Akademie und Fortbildung) oder der Homepage von Nestli e.V. www.nestli-seminare.de

Abschluss

Für jedes Seminar oder jeden Workshop haben Sie eine Teilnahmebescheinigung erhalten. Am Ende der Ausbildung zum Christlichen Lebensberater reichen Sie Ihre gesammelten Nachweise, Arbeiten und entsprechenden Formblätter ein, und melden sich zur Abschlussprüfung (Kolloquium) an. Diese besteht aus einem schriftlichen Teil, sowie einem Gespräch über einen weiteren von Ihnen eingereichten Beratungsverlauf.

Da Team.F ein vom ACC anerkanntes Ausbildungsinstitut für Seelsorgerliche Begleiter und Christliche Berater ist, können die Absolventen bei Bedarf beim ACC Deutschland eine Akkreditierung beantragen.

Abschluss Studiengang „Seelsorgerlicher Begleiter“ als Grundlagenstudium 

Pflichtseminare und Kurse  (Kernstudium)

Kurs 5  Bindung, Familiensystemische Ansätze, Grenzen

Bindung und Bindungsstörungen, Urvertrauen und Daseinsberechtigung, Familie als System, Familienmotto, Familienwerte, Geschwisterkonstellation, Umgang mit Autorität, Persönlichkeitsmerkmale, DISG-Persönlichkeits-modell, Familienaufstellung, Umgang mit Grenzziehung

Hilfen für die Praxis: Selbsterfahrung in Kleingruppen, Supervision

Grundlagenstudium „Theologie & Ethik zur Ehe“ (Fernkurs und Präsenzseminar)

Hier geht es um grundlegende biblische und anthropologische Fragestellungen zur Ehe, zur Beziehung von Mann und Frau sowie zur Scheidung und Wiederheirat. Zum motivierenden Einstieg in das Thema besuchen Sie das Präsenzseminar 'Theologie & Ethik zur Ehe'. Für das anschließende Fernstudium lesen Sie bestimmte Fachbücher und beantworten schriftlich Fragen dazu.
Sobald Sie den Fernkurs starten möchten, melden Sie sich bei der Team.F Akademieverwaltung dafür an. Während Sie an den Fernkursen arbeiten, ist eine monatliche Studiengebühr an die Team.F Akademie zu entrichten. (z.Zt. 40 Euro)

Fachseminar Christliche Erziehung

Einen Einblick in wichtige Grundlagen von Elternschaft und Erziehung vermittelt Ihnen das Fachseminar Christliche Erziehung. Themen sind Stärke durch emotionale Geborgenheit, ein gutes Selbstwertgefühl und durch Eigenständigkeit in sicheren Grenzen.
Zur Vorbereitung nehmen sie an zwei Team.F Seminartagen „Kinder stark machen“ teil.

Seminar: Hilfen zur Beratung von Menschen mit psychischen Problemen

Wichtige Symptome und Zusammenhänge von psychischen Störungen werden vorgestellt, Möglichkeiten in der Beratung, aber auch Grenzen und Therapieansätze vermittelt.

Workshop: Der Mensch in seiner Ganzheitlichkeit

Das Seminar betrachtet das Zusammenspiel von Körper, Seele und Geist. Wie schaut eine gesunde Lebensweise aus, Möglichkeiten der Entspannung, sich Gutes tun, aber auch Umgang mit psychosomatischen Erkrankungen, Sterben und Tod.

Workshops:  Traumaberatung I und II

Einführung in die Traumaberatung. Themen sind: Was ist ein Trauma, welche Folgen kann es nach sich ziehen? Erkennen von Dissoziation und Umgang damit. Was ist in der Beratung mit traumatisierten Menschen zu beachten?

Praktische Ausbildung

Insgesamt müssen 150 Stunden (UE) für Praktika erbracht werden. Der Abschluss als seelsorgerlicher Begleiter enthält bereits 69 Stunden Praktika.

Praktikum Praxiswoche

Angehende Seelsorger und Berater können bei diesem Seminar durch Beobachten lernen. Sie nehmen per Videoübertragung an Live-Seelsorgegesprächen teil. Die Teilnehmer erleben unterschiedliche Klienten und Seelsorger mit ihrer jeweiligen Arbeitsweise. Außerdem ist Raum für Fragen, jedes Gespräch wird ausgiebig ausgewertet und am Abend besteht Supervisionsangebot für eigene Fälle.

Praktikum bei Seelsorge-Beratungstagen

Die angehenden Berater schauen ihren Lehrern und Mentoren bei Einzelgesprächen oder einer Intensivseelsorge über die Schulter. Dabei lernen sie angemessene Interventionen und reflektieren eigene Ideen.

Es ist auch möglich, weitere Praktika beim Seminar „Versöhnt leben – Beziehungen klären“ zu machen.

Eigene Gespräche führen mit supervisorischer Begleitung

Ihre persönlichen Beratungen gehen weiter. Wir wollen Sie darin begleiten. Für den Abschluss brauchen Sie insgesamt dies:

  • Nachweis von 100 dokumentierten Einzelgesprächen über je 45-90 Minuten (Vordruck erhältlich)
  • 3 verschiedene Beratungsverlaufsbeschreibungen (BVB) über mindestens 9 Gespräche
  • Nachweis über 80 UE Supervision (davon mindestens 10 Einzel-SV, Rest Gruppen-SV, max. 20 UE Intervisionsgruppe). Eine BVB Besprechung gilt als Einzel-SV

 

Um die notwendigen Seminare für die Beraterausbildung anbieten zu können, hat Team.F eine enge Kooperation mit Nestli e.V.
 in Bechhofen (bei Ansbach). www.nestli-seminare.de

Weitere Wahlseminare  (Aufbaustudium)

Grundlagenstudium und Kernstudium umfassen die bisherigen Kurse und Seminare, mit etwa 400 Unterrichtseinheiten.  Nun erfolgt das Aufbaustudium, um auf insgesamt mindestens 520 UE zu kommen. (Vorgabe des ACC)
Die Unterrichtseinheiten des Aufbaustudiums können nun je nach Interesse gewählt werden, entweder aus dem umfangreichen Team.F Seminarangebot, oder aus dem Angebot von Werken, die in Kooperation mit  Team.F stehen oder aus dem Kursangebot anderer beim ACC akkreditierter Werke, die auch christliche Berater ausbilden.

Beispiele für Möglichkeiten bei Team.F

  • Seminare zur Ehe (Duett oder Duell, Meine Wünsche-deine Wünsche, Kommunikation)
  • Seminare zur Kindererziehung
  • Seminare zur Ehevorbereitung
  • Seminar Hochsensibilität
  • Familienstellen
  • Ausbildungsgang Paarberater
  • Aufstellungsseminar „Seinen Platz finden“ (Familienaufstellungen)
  • Hilfen aus unterschiedlichen Therapierichtungen für die Beratung
  • Gesprächsführung ganz praktisch mit Videoanalyse
  • Ausbildungsgang Christliche Traumabegleitung

Beispiele für Angebote anderer Werken im ACC oder in Kooperation mit Team.F